№№ заданий Пояснения Ответы Ключ Добавить инструкцию Критерии
Источник Раздел кодификатора Ф ИПИ
PDF-версия PDF-версия (вертикальная) PDF-версия (крупный шрифт) PDF-версия (с большим полем) Версия для копирования в MS Word
Вариант № 52273

1.

Вы услышите 6 высказываний. Установите соответствие между высказываниями каждого говорящего A–F и утверждениями, данными в списке 1–7. Используйте каждое утверждение, обозначенное соответствующей цифрой, только один раз. В задании есть одно лишнее утверждение. Вы услышите запись дважды. Занесите свои ответы в таблицу.

 

 

1. Ich finde es super, dass Computer uns helfen.

2. Ich hatte handyfreie Ferien.

3. Ohne Handy kann ich nicht mehr leben.

4. Mein Körper gibt mir manchmal ein Signal, dass ich mit dem Surfen im

Internet aufhören muss.

5. Ich trenne das reale Leben und die Welt der Computerspiele.

6. Ich habe viele Jahre lang ein Billig-Handy nur zum Telefonieren.

7. Wenn das auch weiter so geht, habe ich keine Freunde mehr.

 

ГоворящийABCDEF
Утверждение

2.

Вы услышите диалог. Определите, какие из приведённых утверждений А–G соответствуют содержанию текста (1 – Richtig), какие не соответствуют (2 – Falsch) и о чём в тексте не сказано, то есть на основании текста нельзя дать ни положительного, ни отрицательного ответа (3 – Text sagt dazu nichts). Занесите номер выбранного Вами варианта ответа в таблицу. Вы услышите запись дважды.

 

 

A) Bianca hat schon immer geträumt, in Berlin zu wohnen.

B) Bianca meint, in Berlin hat sie mehr Karrierechancen.

C) Den Prenzlauer Berg hat Bianca gezielt gewählt.

D) Biancas Freunde sind meistens Berufsanfänger.

E) Bianca gefällt ihre kleine Wohnung.

F) Bianca hat Angst, in ihrem Bezirk am Abend zu Fuß zu gehen.

G) Der gesamte Prenzlauer Berg wird renoviert und familienfreundlich gemacht.

 

Запишите в ответ цифры, расположив их в порядке, соответствующем буквам:

ABCDEFG
       

3.

Вы услышите интервью дважды. Выберите правильный ответ 1, 2 или 3.

 

 

Was gab Herrn Pohlmann den ersten Impuls für seine Beschäftigung mit Musik?

 

1) Der Vertrag in Hamburg.

2) Der Umzug nach Münster.

3) Der Fund im Keller.

4.

Вы услышите интервью дважды. Выберите правильный ответ 1, 2 или 3.

 

 

Herr Pohlmann hat seinen Weg als Musiker … als hart empfunden.

 

1) ein paar Male

2) ziemlich oft

3) fast die ganze Zeit

5.

Вы услышите интервью дважды. Выберите правильный ответ 1, 2 или 3.

 

 

Was sollte man aus der Sicht von Herrn Pohlmann in sozialen Netwerken nicht

tun?

 

1) Man sollte nichts unüberlegt posten.

2) Man sollte keine Musikwerke veröffentlichen.

3) Man sollte nichts als Beleidigung betrachten.

6.

Вы услышите интервью дважды. Выберите правильный ответ 1, 2 или 3.

 

 

Herr Pohlmann hat nach der Meinung … keine richtigen Hobbys.

 

1) seiner Fans

2) von sich selbst

3) des Reporters

7.

Вы услышите интервью дважды. Выберите правильный ответ 1, 2 или 3.

 

 

Naturschutz ist nach der Meinung von Herrn Pohlmann viel wichtiger als alles

andere, weil …

 

1) heutige Lebensbedingungen sich nicht ändern dürfen.

2) alle Menschen sich sehr stark dafür interessieren.

3) nur wenige Tierarten unter Naturschutz stehen.

8.

Вы услышите интервью дважды. Выберите правильный ответ 1, 2 или 3.

 

 

Wann ist der Umweltschutz aus der Sicht von Herrn Pohlmann am effektivsten?

 

1) Wenn man akute Umweltprobleme bekämpft.

2) Wenn man möglichst viele Spenden sammelt.

3) Wenn man Umweltschutz mit Kindern macht.

9.

Вы услышите интервью дважды. Выберите правильный ответ 1, 2 или 3.

 

 

Obwohl Herr Pohlmann keine persönlichen Ziele für die Zukunft hat, …

 

1) versteht er, dass er bald seine Musikkarriere aufgeben muss.

2) hofft er, noch mehr zum Umweltschutz beizutragen.

3) ist er sicher, dass er noch fünf Jahre Festivals veranstaltet.

10.

Установите соответствие между заголовками 1–8 и текстами A–G. Запишите свои ответы в таблицу. Используйте каждую цифру только один раз. В задании есть один лишний заголовок.

 

1. Energiequelle für die Muskeln

2. Überall ist sie super!

3. Deutsche Leser lieben Krimis

4. Von der Bergwiese in die Antarktis

5. Die Stadt als Touristenmagnet

6. Theaterspiel für jedermann

7. Nach dem Präsidentnamen

8. Illegale Downloads schaden den Künstlern

 

A. In unmittelbarer Nähe des Deutschen Auswandererhauses wurde die neueste Touristenattraktion an der Nordsee eröffnet: das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost. Auf 11.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind die Klimazonen der Erde simuliert. Die Besucher werden auf 15 Ebenen zu einer Wiese in der Schweiz geführt, nach Sardinien, in die Halbwüste Sahelzone, nach Kamerun, Samoa, in die Antarktis, nach Alaska und ins Wattenmeer.

 

B. Die Hoffnungen, die in das Internet gesetzt wurden, haben sich nicht erfüllt. Viele Musiker müssen nun um ihre Existenz kämpfen. 2006 war für Ekkehard Ehlers die Welt noch in Ordnung. Er brachte die CD „A Life Without Fear“ heraus und wurde in der Presse gefeiert. Wochen später kam für Ehlers der Schock: „Ich habe in ganz Schweden nur zwei CDs verkauft!“ Gleichzeitig wurden Ehlers Songs im Internet mindestens 25.000-mal illegal heruntergeladen.

 

C. Fett ist für einige Menschen ein schreckliches Wort. Dabei braucht jeder Körper Fett. Durch Fett schmeckt nicht nur das Essen besser. Der Körper nimmt bestimmte Vitamine nur zusammen mit Fett auf. Im Vergleich zu den Kohlehydraten enthalten Fette doppelt so viel Energie. Bei anstrengendem Sport oder Ausdauersport wie Radrennen oder Fußball bedient sich der Körper zwar bei den Energiereserven der Muskeln.

 

D. In den Buchhandlungen haben Krimis Hochkonjunktur. Denn die Leser lieben spannende Unterhaltung. Vor allem Bücher von heimischen Autoren werden momentan immer beliebter. Wer einen guten Krimi liest, der vergisst alles um sich herum: die Zeit, das Telefon, und manchmal sogar das Essen. Jedes vierte Buch, das in Deutschland verkauft wird, ist ein Krimi. Doch was fasziniert den Leser eigentlich so an den Geschichten?

 

E. Julia Jentsch ist eine Vollblutschauspielerin. Sie ist auf der Theaterbühne ebenso zu Hause wie im Kino und im Fernsehen. Sie spielte die Orphise in Hugo von Hofmannstahls „Die Lästigen“, das Gretchen in Goethes „Urfaust“ und Julia in „Blaubart – Hoffnung der Frauen“. 2000 erhielt sie den Max-Reinhardt-Preis für ihre Rolle in „Die Perser“ und im Februar 2005 den Silbernen Bären als beste Schauspielerin.

 

F. Mehrere Millionen Gäste aus aller Welt reisen jährlich nach München – und die meisten kommen zum Marienplatz, der als Zentrum Münchens und damit Bayerns gilt. Mitten auf dem Platz steht die Mariensäule, an der viele Katholiken die Gottesmutter Maria verehren, im Osten des Platzes steht das Alte Rathaus, das heute ein Spielzeugmuseum beherbergt. Die größte Touristenattraktion ist aber das Neue Rathaus mit seiner reich verzierten Fassade und insbesondere das Glockenspiel.

 

G. Seinen Weg ins Kinderzimmer fand der „Teddy“ durch die Familie Steiff aus Schwaben, die seit 1903 Stoffbären herstellt. Namensgeber des Teddy soll der damalige US-Präsident Theodor „Teddy“ Roosevelt sein. Dieser, ein leidenschaftlicher Bärenjäger, schenkte seiner Tochter zum Geburtstag einen Steiffbären. Das Kind nannte das Stofftier spontan nach seinem Vater. Seitdem wurde das Kuscheltier immer beliebter und unter diesem Namen bekannt.

 

Запишите в ответ цифры, расположив их в порядке, соответствующем буквам:

ABCDEFG
       

 

11.

Прочитайте текст и заполните пропуски A–F частями предложений, обозначенными цифрами 1–7. Одна из частей в списке 1–7 — лишняя. Занесите цифры, обозначающие соответствующие части предложений, в таблицу.

 

 

E-Books oder Bücher?

 

Ist Digital besser? Oder doch das normale Buch? Wer darüber nachdenkt sich ein E-Book zu kaufen, sollte zuerst über die Vor- und Nachteile erfahren.

Der größte Vorteil eines E-Books ist, dass A_______________________ und bequem benutzen kann. Nur etwa 200 Gramm wiegen die kleinen Geräte. Die größeren sind auch nicht viel schwerer. Auf Reisen und unterwegs ist dies wirklich ein Vorteil, denn man muss nur ein kleines Gerät statt eines dicken Buches mit sich rumschleppen. B_______________________ laut Amazon bis zu 1000 Bücher speichern, was auch ein Vorteil ist.

Außerdem tut man auch etwas für die Umwelt, denn wenn weniger Bücher produziert werden, werden weniger Bäume gefällt. Ein weiterer Vorteil ist, dass man Wörter, die C_______________________, schnell nachschlagen kann.

Ein großer Nachteil dagegen ist, dass man das E-Book nicht verkaufen, verschenken, verleihen oder spenden kann. Außerdem fehlen das Umblättern der Seiten und der Geruch des Papiers. Dazu kommt noch, dass D_______________________ und je nach dem Typ das Display spiegeln kann. Ein weiterer Nachteil ist, dass nicht alle gedruckten Bücher auch als E-Book vorhanden sind. Und wenn man E_______________________, geht dies jedoch mit E-Books nicht.

Das kleine Fazit klingt so: Wer viel unterwegs ist und F_______________________, für den lohnt sich ein E-Book, denn dann muss mankeine dicken Bücher schleppen und hat genügend Literatur dabei.

 

1. gern Bücher liest

2. ein Bücherregal als Dekoration haben möchte

3. einem unbekannt sind

4. ein E-Book Strom verbraucht

5. ein E-Book kann

6. in einem einzigen E-Book

7. man es leicht

 

ПропускABCDEF
Часть предложения

12.

Die Sprechzeiten werden…

 

1) an schwarzen Tafeln im Seminarraum bekannt gegeben.

2) von Studenten an die Pinnwand angebracht.

3) an den Informationstafeln in den Fachbereichen ausgehängt.

4) mit dem Stundenplan bekannt gegeben.


Nützliche Tipps von Ursel Sickendiek

 

Fast alle Hochschullehrer und Dozenten haben eine oder zwei Stunden Sprechzeit pro Woche, in denen sie sich Zeit für die Anliegen der Studierenden nehmen. Die Termine finden während des Semesters an einem festen Tag in der Woche statt und werden an den Schwarzen Brettern in den jeweiligen Fachbereichen bekannt gegeben.

Als Studierende habt ihr ein Anrecht auf Sprechstunden zu den Lehrveranstaltungen und darauf, Auskunft und angemessene Hilfen zu euren Fragen dazu zu bekommen. Das trifft auch zu, wenn der Professor oder die Professorin eine berühmte Koryphäe ist. Damit die Sprechstunden möglichst reibungslos und effizient verlaufen, solltet ihr folgende Spielregeln beachten... Stellt euch kurz mit Namen, Studienfach und Semesterzahl vor, und erklärt kurz, aus welcher Lehrveranstaltung ihr kommt. Seid nicht enttäuscht, wenn euer Prof euch nicht auf Anhieb aus dem Seminar wiedererkennt. Ihr seid nun mal nicht seine einzigen Studenten.

Orientiert euch daran, wie die Anrede in der Lehrveranstaltung geschieht. Wenn der Dozent oder die Dozentin euch mit „Sie“ anspricht, bitte in der Sprechstunde ebenfalls siezen!

Zu Studienbeginn ist man manchmal unsicher, was man fragen darf. Das kann dazu führen, dass man wichtige Fragen erst gar nicht stellt - was schade ist. Ein guter Weg, solche Hemmschwellen abzubauen: Sprecht eure Unsicherheit einfach an, zum Beispiel indem ihr sagt: „Ich bin im ersten Semester und weiß nicht, ob...“

Überlegt euch vorher genau, welche Fragen ihr klären wollt und schreibt sie euch auf. Das erspart euch, Termine wiederholen zu müssen, weil ihr etwas Wichtiges vergessen habt. Fragen, die immer wieder anfallen, sind zum Beispiel: „Kann ich die Hausarbeit zum Thema X schreiben?“, „Welche Literatur sollte ich unbedingt lesen?“, „Gibt es Beispielaufgaben, mit denen ich üben könnte?“

Sprechstunden sind dazu da, dass ihr Antworten auf eure Fragen erhaltet, die euch weiterbringen. Sollte eine Antwort unklar ausfallen, heißt das für euch: Besser noch mal weitere Frage stellen! Wenn ihr zum Beispiel auf die Frage nach empfehlenswerter Literatur nur zu hören bekommt: „Dazu gibt es Literaturliste!“, solltet ihr nachfragen, welche Texte besonders gut für euer Thema geeignet sind. Für alle Anliegen gilt: Lieber einmal zu viel nachfragen als einmal zu wenig! Unterlassenes Fragen kann zu viel Frustration führen.

Bei Lehrenden mit vielen Pflichtveranstaltungen sind die Sprechstunden oft aktiv besucht, und es kann passieren, dass sich eine Warteschlange vor der Tür bildet. Anstatt dann frustriert wegzugehen, solltet ihr im zuständigen Sekretariat nachfragen, ob alle Wartenden ein Gespräch bekommen. Zur Not könnt ihr bei der Sekretärin eine Anfrage hinterlassen oder euch per E-Mail bei den Lehrenden melden. Ihr solltet auf jeden Fall euer Recht auf gute Beratung in Anspruch nehmen. Denn das hilft euch, gut durchs Studium zu kommen.

Leider geben nicht alle Lehrenden Rückmeldungen auf Studienleistungen. Deshalb: Wenn eine Dozentin oder ein Dozent eine Rückmeldung anbietet, solltet ihr diese Chance auf jeden Fall nutzen. In einem persönlichen Gespräch zu einer Hausarbeit oder einer Nachbesprechung eines Referates kann man oft Wichtiges lernen, gerade auch wenn der eine oder andere negative Kritikpunkt dabei ist. Schließlich lernt man aus Fehlern.

13.

Seid nicht enttäuscht, falls der Professor euch nicht sofort wieder erkennt, denn…

 

1) ihr wart nicht regelmäßig im Unterricht da.

2) er erkennt euch nächstes Mal unbedingt.

3) ihr seid seiner Aufmerksamkeit nicht wert.

4) er unterrichtet sehr viele Studenten.


Nützliche Tipps von Ursel Sickendiek

 

Fast alle Hochschullehrer und Dozenten haben eine oder zwei Stunden Sprechzeit pro Woche, in denen sie sich Zeit für die Anliegen der Studierenden nehmen. Die Termine finden während des Semesters an einem festen Tag in der Woche statt und werden an den Schwarzen Brettern in den jeweiligen Fachbereichen bekannt gegeben.

Als Studierende habt ihr ein Anrecht auf Sprechstunden zu den Lehrveranstaltungen und darauf, Auskunft und angemessene Hilfen zu euren Fragen dazu zu bekommen. Das trifft auch zu, wenn der Professor oder die Professorin eine berühmte Koryphäe ist. Damit die Sprechstunden möglichst reibungslos und effizient verlaufen, solltet ihr folgende Spielregeln beachten... Stellt euch kurz mit Namen, Studienfach und Semesterzahl vor, und erklärt kurz, aus welcher Lehrveranstaltung ihr kommt. Seid nicht enttäuscht, wenn euer Prof euch nicht auf Anhieb aus dem Seminar wiedererkennt. Ihr seid nun mal nicht seine einzigen Studenten.

Orientiert euch daran, wie die Anrede in der Lehrveranstaltung geschieht. Wenn der Dozent oder die Dozentin euch mit „Sie“ anspricht, bitte in der Sprechstunde ebenfalls siezen!

Zu Studienbeginn ist man manchmal unsicher, was man fragen darf. Das kann dazu führen, dass man wichtige Fragen erst gar nicht stellt - was schade ist. Ein guter Weg, solche Hemmschwellen abzubauen: Sprecht eure Unsicherheit einfach an, zum Beispiel indem ihr sagt: „Ich bin im ersten Semester und weiß nicht, ob...“

Überlegt euch vorher genau, welche Fragen ihr klären wollt und schreibt sie euch auf. Das erspart euch, Termine wiederholen zu müssen, weil ihr etwas Wichtiges vergessen habt. Fragen, die immer wieder anfallen, sind zum Beispiel: „Kann ich die Hausarbeit zum Thema X schreiben?“, „Welche Literatur sollte ich unbedingt lesen?“, „Gibt es Beispielaufgaben, mit denen ich üben könnte?“

Sprechstunden sind dazu da, dass ihr Antworten auf eure Fragen erhaltet, die euch weiterbringen. Sollte eine Antwort unklar ausfallen, heißt das für euch: Besser noch mal weitere Frage stellen! Wenn ihr zum Beispiel auf die Frage nach empfehlenswerter Literatur nur zu hören bekommt: „Dazu gibt es Literaturliste!“, solltet ihr nachfragen, welche Texte besonders gut für euer Thema geeignet sind. Für alle Anliegen gilt: Lieber einmal zu viel nachfragen als einmal zu wenig! Unterlassenes Fragen kann zu viel Frustration führen.

Bei Lehrenden mit vielen Pflichtveranstaltungen sind die Sprechstunden oft aktiv besucht, und es kann passieren, dass sich eine Warteschlange vor der Tür bildet. Anstatt dann frustriert wegzugehen, solltet ihr im zuständigen Sekretariat nachfragen, ob alle Wartenden ein Gespräch bekommen. Zur Not könnt ihr bei der Sekretärin eine Anfrage hinterlassen oder euch per E-Mail bei den Lehrenden melden. Ihr solltet auf jeden Fall euer Recht auf gute Beratung in Anspruch nehmen. Denn das hilft euch, gut durchs Studium zu kommen.

Leider geben nicht alle Lehrenden Rückmeldungen auf Studienleistungen. Deshalb: Wenn eine Dozentin oder ein Dozent eine Rückmeldung anbietet, solltet ihr diese Chance auf jeden Fall nutzen. In einem persönlichen Gespräch zu einer Hausarbeit oder einer Nachbesprechung eines Referates kann man oft Wichtiges lernen, gerade auch wenn der eine oder andere negative Kritikpunkt dabei ist. Schließlich lernt man aus Fehlern.

14.

Sprecht in der Sprechstunde …

 

1) alle euren Zweifel aus.

2) eure Verzweiflung aus.

3) nicht alles aus.

4) nicht, falls ihr euch nicht sicher seid.


Nützliche Tipps von Ursel Sickendiek

 

Fast alle Hochschullehrer und Dozenten haben eine oder zwei Stunden Sprechzeit pro Woche, in denen sie sich Zeit für die Anliegen der Studierenden nehmen. Die Termine finden während des Semesters an einem festen Tag in der Woche statt und werden an den Schwarzen Brettern in den jeweiligen Fachbereichen bekannt gegeben.

Als Studierende habt ihr ein Anrecht auf Sprechstunden zu den Lehrveranstaltungen und darauf, Auskunft und angemessene Hilfen zu euren Fragen dazu zu bekommen. Das trifft auch zu, wenn der Professor oder die Professorin eine berühmte Koryphäe ist. Damit die Sprechstunden möglichst reibungslos und effizient verlaufen, solltet ihr folgende Spielregeln beachten... Stellt euch kurz mit Namen, Studienfach und Semesterzahl vor, und erklärt kurz, aus welcher Lehrveranstaltung ihr kommt. Seid nicht enttäuscht, wenn euer Prof euch nicht auf Anhieb aus dem Seminar wiedererkennt. Ihr seid nun mal nicht seine einzigen Studenten.

Orientiert euch daran, wie die Anrede in der Lehrveranstaltung geschieht. Wenn der Dozent oder die Dozentin euch mit „Sie“ anspricht, bitte in der Sprechstunde ebenfalls siezen!

Zu Studienbeginn ist man manchmal unsicher, was man fragen darf. Das kann dazu führen, dass man wichtige Fragen erst gar nicht stellt - was schade ist. Ein guter Weg, solche Hemmschwellen abzubauen: Sprecht eure Unsicherheit einfach an, zum Beispiel indem ihr sagt: „Ich bin im ersten Semester und weiß nicht, ob...“

Überlegt euch vorher genau, welche Fragen ihr klären wollt und schreibt sie euch auf. Das erspart euch, Termine wiederholen zu müssen, weil ihr etwas Wichtiges vergessen habt. Fragen, die immer wieder anfallen, sind zum Beispiel: „Kann ich die Hausarbeit zum Thema X schreiben?“, „Welche Literatur sollte ich unbedingt lesen?“, „Gibt es Beispielaufgaben, mit denen ich üben könnte?“

Sprechstunden sind dazu da, dass ihr Antworten auf eure Fragen erhaltet, die euch weiterbringen. Sollte eine Antwort unklar ausfallen, heißt das für euch: Besser noch mal weitere Frage stellen! Wenn ihr zum Beispiel auf die Frage nach empfehlenswerter Literatur nur zu hören bekommt: „Dazu gibt es Literaturliste!“, solltet ihr nachfragen, welche Texte besonders gut für euer Thema geeignet sind. Für alle Anliegen gilt: Lieber einmal zu viel nachfragen als einmal zu wenig! Unterlassenes Fragen kann zu viel Frustration führen.

Bei Lehrenden mit vielen Pflichtveranstaltungen sind die Sprechstunden oft aktiv besucht, und es kann passieren, dass sich eine Warteschlange vor der Tür bildet. Anstatt dann frustriert wegzugehen, solltet ihr im zuständigen Sekretariat nachfragen, ob alle Wartenden ein Gespräch bekommen. Zur Not könnt ihr bei der Sekretärin eine Anfrage hinterlassen oder euch per E-Mail bei den Lehrenden melden. Ihr solltet auf jeden Fall euer Recht auf gute Beratung in Anspruch nehmen. Denn das hilft euch, gut durchs Studium zu kommen.

Leider geben nicht alle Lehrenden Rückmeldungen auf Studienleistungen. Deshalb: Wenn eine Dozentin oder ein Dozent eine Rückmeldung anbietet, solltet ihr diese Chance auf jeden Fall nutzen. In einem persönlichen Gespräch zu einer Hausarbeit oder einer Nachbesprechung eines Referates kann man oft Wichtiges lernen, gerade auch wenn der eine oder andere negative Kritikpunkt dabei ist. Schließlich lernt man aus Fehlern.

15.

Wenn ihr etwas nicht verstanden habt, …

 

1) erkundigt euch bei den Studenten.

2) fragt noch einmal nach.

3) fragt auf jeden Fall das nächste Mal wieder.

4) hackt besser nicht nach.


Nützliche Tipps von Ursel Sickendiek

 

Fast alle Hochschullehrer und Dozenten haben eine oder zwei Stunden Sprechzeit pro Woche, in denen sie sich Zeit für die Anliegen der Studierenden nehmen. Die Termine finden während des Semesters an einem festen Tag in der Woche statt und werden an den Schwarzen Brettern in den jeweiligen Fachbereichen bekannt gegeben.

Als Studierende habt ihr ein Anrecht auf Sprechstunden zu den Lehrveranstaltungen und darauf, Auskunft und angemessene Hilfen zu euren Fragen dazu zu bekommen. Das trifft auch zu, wenn der Professor oder die Professorin eine berühmte Koryphäe ist. Damit die Sprechstunden möglichst reibungslos und effizient verlaufen, solltet ihr folgende Spielregeln beachten... Stellt euch kurz mit Namen, Studienfach und Semesterzahl vor, und erklärt kurz, aus welcher Lehrveranstaltung ihr kommt. Seid nicht enttäuscht, wenn euer Prof euch nicht auf Anhieb aus dem Seminar wiedererkennt. Ihr seid nun mal nicht seine einzigen Studenten.

Orientiert euch daran, wie die Anrede in der Lehrveranstaltung geschieht. Wenn der Dozent oder die Dozentin euch mit „Sie“ anspricht, bitte in der Sprechstunde ebenfalls siezen!

Zu Studienbeginn ist man manchmal unsicher, was man fragen darf. Das kann dazu führen, dass man wichtige Fragen erst gar nicht stellt - was schade ist. Ein guter Weg, solche Hemmschwellen abzubauen: Sprecht eure Unsicherheit einfach an, zum Beispiel indem ihr sagt: „Ich bin im ersten Semester und weiß nicht, ob...“

Überlegt euch vorher genau, welche Fragen ihr klären wollt und schreibt sie euch auf. Das erspart euch, Termine wiederholen zu müssen, weil ihr etwas Wichtiges vergessen habt. Fragen, die immer wieder anfallen, sind zum Beispiel: „Kann ich die Hausarbeit zum Thema X schreiben?“, „Welche Literatur sollte ich unbedingt lesen?“, „Gibt es Beispielaufgaben, mit denen ich üben könnte?“

Sprechstunden sind dazu da, dass ihr Antworten auf eure Fragen erhaltet, die euch weiterbringen. Sollte eine Antwort unklar ausfallen, heißt das für euch: Besser noch mal weitere Frage stellen! Wenn ihr zum Beispiel auf die Frage nach empfehlenswerter Literatur nur zu hören bekommt: „Dazu gibt es Literaturliste!“, solltet ihr nachfragen, welche Texte besonders gut für euer Thema geeignet sind. Für alle Anliegen gilt: Lieber einmal zu viel nachfragen als einmal zu wenig! Unterlassenes Fragen kann zu viel Frustration führen.

Bei Lehrenden mit vielen Pflichtveranstaltungen sind die Sprechstunden oft aktiv besucht, und es kann passieren, dass sich eine Warteschlange vor der Tür bildet. Anstatt dann frustriert wegzugehen, solltet ihr im zuständigen Sekretariat nachfragen, ob alle Wartenden ein Gespräch bekommen. Zur Not könnt ihr bei der Sekretärin eine Anfrage hinterlassen oder euch per E-Mail bei den Lehrenden melden. Ihr solltet auf jeden Fall euer Recht auf gute Beratung in Anspruch nehmen. Denn das hilft euch, gut durchs Studium zu kommen.

Leider geben nicht alle Lehrenden Rückmeldungen auf Studienleistungen. Deshalb: Wenn eine Dozentin oder ein Dozent eine Rückmeldung anbietet, solltet ihr diese Chance auf jeden Fall nutzen. In einem persönlichen Gespräch zu einer Hausarbeit oder einer Nachbesprechung eines Referates kann man oft Wichtiges lernen, gerade auch wenn der eine oder andere negative Kritikpunkt dabei ist. Schließlich lernt man aus Fehlern.

16.

Falls sich Studenten vor der Tür scharen, …

 

1) könnt ihr euch frustriert nach Hause begeben.

2) müsst ihr eine E-Mail an das Sekretariat schreiben.

3) verzichtet ihr euch auf keinen Fall auf das Recht auf gute Beratung.

4) ruft den Dozenten später an.


Nützliche Tipps von Ursel Sickendiek

 

Fast alle Hochschullehrer und Dozenten haben eine oder zwei Stunden Sprechzeit pro Woche, in denen sie sich Zeit für die Anliegen der Studierenden nehmen. Die Termine finden während des Semesters an einem festen Tag in der Woche statt und werden an den Schwarzen Brettern in den jeweiligen Fachbereichen bekannt gegeben.

Als Studierende habt ihr ein Anrecht auf Sprechstunden zu den Lehrveranstaltungen und darauf, Auskunft und angemessene Hilfen zu euren Fragen dazu zu bekommen. Das trifft auch zu, wenn der Professor oder die Professorin eine berühmte Koryphäe ist. Damit die Sprechstunden möglichst reibungslos und effizient verlaufen, solltet ihr folgende Spielregeln beachten... Stellt euch kurz mit Namen, Studienfach und Semesterzahl vor, und erklärt kurz, aus welcher Lehrveranstaltung ihr kommt. Seid nicht enttäuscht, wenn euer Prof euch nicht auf Anhieb aus dem Seminar wiedererkennt. Ihr seid nun mal nicht seine einzigen Studenten.

Orientiert euch daran, wie die Anrede in der Lehrveranstaltung geschieht. Wenn der Dozent oder die Dozentin euch mit „Sie“ anspricht, bitte in der Sprechstunde ebenfalls siezen!

Zu Studienbeginn ist man manchmal unsicher, was man fragen darf. Das kann dazu führen, dass man wichtige Fragen erst gar nicht stellt - was schade ist. Ein guter Weg, solche Hemmschwellen abzubauen: Sprecht eure Unsicherheit einfach an, zum Beispiel indem ihr sagt: „Ich bin im ersten Semester und weiß nicht, ob...“

Überlegt euch vorher genau, welche Fragen ihr klären wollt und schreibt sie euch auf. Das erspart euch, Termine wiederholen zu müssen, weil ihr etwas Wichtiges vergessen habt. Fragen, die immer wieder anfallen, sind zum Beispiel: „Kann ich die Hausarbeit zum Thema X schreiben?“, „Welche Literatur sollte ich unbedingt lesen?“, „Gibt es Beispielaufgaben, mit denen ich üben könnte?“

Sprechstunden sind dazu da, dass ihr Antworten auf eure Fragen erhaltet, die euch weiterbringen. Sollte eine Antwort unklar ausfallen, heißt das für euch: Besser noch mal weitere Frage stellen! Wenn ihr zum Beispiel auf die Frage nach empfehlenswerter Literatur nur zu hören bekommt: „Dazu gibt es Literaturliste!“, solltet ihr nachfragen, welche Texte besonders gut für euer Thema geeignet sind. Für alle Anliegen gilt: Lieber einmal zu viel nachfragen als einmal zu wenig! Unterlassenes Fragen kann zu viel Frustration führen.

Bei Lehrenden mit vielen Pflichtveranstaltungen sind die Sprechstunden oft aktiv besucht, und es kann passieren, dass sich eine Warteschlange vor der Tür bildet. Anstatt dann frustriert wegzugehen, solltet ihr im zuständigen Sekretariat nachfragen, ob alle Wartenden ein Gespräch bekommen. Zur Not könnt ihr bei der Sekretärin eine Anfrage hinterlassen oder euch per E-Mail bei den Lehrenden melden. Ihr solltet auf jeden Fall euer Recht auf gute Beratung in Anspruch nehmen. Denn das hilft euch, gut durchs Studium zu kommen.

Leider geben nicht alle Lehrenden Rückmeldungen auf Studienleistungen. Deshalb: Wenn eine Dozentin oder ein Dozent eine Rückmeldung anbietet, solltet ihr diese Chance auf jeden Fall nutzen. In einem persönlichen Gespräch zu einer Hausarbeit oder einer Nachbesprechung eines Referates kann man oft Wichtiges lernen, gerade auch wenn der eine oder andere negative Kritikpunkt dabei ist. Schließlich lernt man aus Fehlern.

17.

Gut durchs Studium kommt man dann, wenn man …

 

1) negative Kritik ruhig aufnimmt.

2) Hausarbeiten rechtzeitig macht.

3) Nachhilfe von den Lehrenden bekommt.

4) aus den Fehlern der Anderen lernt.


Nützliche Tipps von Ursel Sickendiek

 

Fast alle Hochschullehrer und Dozenten haben eine oder zwei Stunden Sprechzeit pro Woche, in denen sie sich Zeit für die Anliegen der Studierenden nehmen. Die Termine finden während des Semesters an einem festen Tag in der Woche statt und werden an den Schwarzen Brettern in den jeweiligen Fachbereichen bekannt gegeben.

Als Studierende habt ihr ein Anrecht auf Sprechstunden zu den Lehrveranstaltungen und darauf, Auskunft und angemessene Hilfen zu euren Fragen dazu zu bekommen. Das trifft auch zu, wenn der Professor oder die Professorin eine berühmte Koryphäe ist. Damit die Sprechstunden möglichst reibungslos und effizient verlaufen, solltet ihr folgende Spielregeln beachten... Stellt euch kurz mit Namen, Studienfach und Semesterzahl vor, und erklärt kurz, aus welcher Lehrveranstaltung ihr kommt. Seid nicht enttäuscht, wenn euer Prof euch nicht auf Anhieb aus dem Seminar wiedererkennt. Ihr seid nun mal nicht seine einzigen Studenten.

Orientiert euch daran, wie die Anrede in der Lehrveranstaltung geschieht. Wenn der Dozent oder die Dozentin euch mit „Sie“ anspricht, bitte in der Sprechstunde ebenfalls siezen!

Zu Studienbeginn ist man manchmal unsicher, was man fragen darf. Das kann dazu führen, dass man wichtige Fragen erst gar nicht stellt - was schade ist. Ein guter Weg, solche Hemmschwellen abzubauen: Sprecht eure Unsicherheit einfach an, zum Beispiel indem ihr sagt: „Ich bin im ersten Semester und weiß nicht, ob...“

Überlegt euch vorher genau, welche Fragen ihr klären wollt und schreibt sie euch auf. Das erspart euch, Termine wiederholen zu müssen, weil ihr etwas Wichtiges vergessen habt. Fragen, die immer wieder anfallen, sind zum Beispiel: „Kann ich die Hausarbeit zum Thema X schreiben?“, „Welche Literatur sollte ich unbedingt lesen?“, „Gibt es Beispielaufgaben, mit denen ich üben könnte?“

Sprechstunden sind dazu da, dass ihr Antworten auf eure Fragen erhaltet, die euch weiterbringen. Sollte eine Antwort unklar ausfallen, heißt das für euch: Besser noch mal weitere Frage stellen! Wenn ihr zum Beispiel auf die Frage nach empfehlenswerter Literatur nur zu hören bekommt: „Dazu gibt es Literaturliste!“, solltet ihr nachfragen, welche Texte besonders gut für euer Thema geeignet sind. Für alle Anliegen gilt: Lieber einmal zu viel nachfragen als einmal zu wenig! Unterlassenes Fragen kann zu viel Frustration führen.

Bei Lehrenden mit vielen Pflichtveranstaltungen sind die Sprechstunden oft aktiv besucht, und es kann passieren, dass sich eine Warteschlange vor der Tür bildet. Anstatt dann frustriert wegzugehen, solltet ihr im zuständigen Sekretariat nachfragen, ob alle Wartenden ein Gespräch bekommen. Zur Not könnt ihr bei der Sekretärin eine Anfrage hinterlassen oder euch per E-Mail bei den Lehrenden melden. Ihr solltet auf jeden Fall euer Recht auf gute Beratung in Anspruch nehmen. Denn das hilft euch, gut durchs Studium zu kommen.

Leider geben nicht alle Lehrenden Rückmeldungen auf Studienleistungen. Deshalb: Wenn eine Dozentin oder ein Dozent eine Rückmeldung anbietet, solltet ihr diese Chance auf jeden Fall nutzen. In einem persönlichen Gespräch zu einer Hausarbeit oder einer Nachbesprechung eines Referates kann man oft Wichtiges lernen, gerade auch wenn der eine oder andere negative Kritikpunkt dabei ist. Schließlich lernt man aus Fehlern.

18.

Ein Feedback zu den Studienleistungen …

 

1) ist zum Glück von allen Professoren zu bekommen.

2) kriegt man nicht von den Lehrenden.

3) ist eine Selbstverständlichkeit.

4) erhält man nicht von allen Dozenten.


Nützliche Tipps von Ursel Sickendiek

 

Fast alle Hochschullehrer und Dozenten haben eine oder zwei Stunden Sprechzeit pro Woche, in denen sie sich Zeit für die Anliegen der Studierenden nehmen. Die Termine finden während des Semesters an einem festen Tag in der Woche statt und werden an den Schwarzen Brettern in den jeweiligen Fachbereichen bekannt gegeben.

Als Studierende habt ihr ein Anrecht auf Sprechstunden zu den Lehrveranstaltungen und darauf, Auskunft und angemessene Hilfen zu euren Fragen dazu zu bekommen. Das trifft auch zu, wenn der Professor oder die Professorin eine berühmte Koryphäe ist. Damit die Sprechstunden möglichst reibungslos und effizient verlaufen, solltet ihr folgende Spielregeln beachten... Stellt euch kurz mit Namen, Studienfach und Semesterzahl vor, und erklärt kurz, aus welcher Lehrveranstaltung ihr kommt. Seid nicht enttäuscht, wenn euer Prof euch nicht auf Anhieb aus dem Seminar wiedererkennt. Ihr seid nun mal nicht seine einzigen Studenten.

Orientiert euch daran, wie die Anrede in der Lehrveranstaltung geschieht. Wenn der Dozent oder die Dozentin euch mit „Sie“ anspricht, bitte in der Sprechstunde ebenfalls siezen!

Zu Studienbeginn ist man manchmal unsicher, was man fragen darf. Das kann dazu führen, dass man wichtige Fragen erst gar nicht stellt - was schade ist. Ein guter Weg, solche Hemmschwellen abzubauen: Sprecht eure Unsicherheit einfach an, zum Beispiel indem ihr sagt: „Ich bin im ersten Semester und weiß nicht, ob...“

Überlegt euch vorher genau, welche Fragen ihr klären wollt und schreibt sie euch auf. Das erspart euch, Termine wiederholen zu müssen, weil ihr etwas Wichtiges vergessen habt. Fragen, die immer wieder anfallen, sind zum Beispiel: „Kann ich die Hausarbeit zum Thema X schreiben?“, „Welche Literatur sollte ich unbedingt lesen?“, „Gibt es Beispielaufgaben, mit denen ich üben könnte?“

Sprechstunden sind dazu da, dass ihr Antworten auf eure Fragen erhaltet, die euch weiterbringen. Sollte eine Antwort unklar ausfallen, heißt das für euch: Besser noch mal weitere Frage stellen! Wenn ihr zum Beispiel auf die Frage nach empfehlenswerter Literatur nur zu hören bekommt: „Dazu gibt es Literaturliste!“, solltet ihr nachfragen, welche Texte besonders gut für euer Thema geeignet sind. Für alle Anliegen gilt: Lieber einmal zu viel nachfragen als einmal zu wenig! Unterlassenes Fragen kann zu viel Frustration führen.

Bei Lehrenden mit vielen Pflichtveranstaltungen sind die Sprechstunden oft aktiv besucht, und es kann passieren, dass sich eine Warteschlange vor der Tür bildet. Anstatt dann frustriert wegzugehen, solltet ihr im zuständigen Sekretariat nachfragen, ob alle Wartenden ein Gespräch bekommen. Zur Not könnt ihr bei der Sekretärin eine Anfrage hinterlassen oder euch per E-Mail bei den Lehrenden melden. Ihr solltet auf jeden Fall euer Recht auf gute Beratung in Anspruch nehmen. Denn das hilft euch, gut durchs Studium zu kommen.

Leider geben nicht alle Lehrenden Rückmeldungen auf Studienleistungen. Deshalb: Wenn eine Dozentin oder ein Dozent eine Rückmeldung anbietet, solltet ihr diese Chance auf jeden Fall nutzen. In einem persönlichen Gespräch zu einer Hausarbeit oder einer Nachbesprechung eines Referates kann man oft Wichtiges lernen, gerade auch wenn der eine oder andere negative Kritikpunkt dabei ist. Schließlich lernt man aus Fehlern.

19.

Преобразуйте, если это необходимо, слово EINLADEN так, чтобы оно грамматически соответствовало содержанию текста.

 

Bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland wird es immer beliebter, den Geburtstag einmal anders zu feiern. Die Gäste werden nicht nach Hause zu Kaffee und Kuchen und auch nicht ins Restaurant ____________.

20.

Преобразуйте, если это необходимо, слово SEIN так, чтобы оно грамматически соответствовало содержанию текста.

 

Der gemeinsame Kino-oder Diskobesuch ist ebenfalls nicht mehr so beliebt. Wer _______ Freunden etwas ganz Neues bieten möchte, geht mit ihnen ins Museum.

21.

Преобразуйте, если это необходимо, слово SPIELEN так, чтобы оно грамматически соответствовало содержанию текста.

 

Das ist allerdings nur in Großstädten möglich. In Hannover ___________ man beispielweise „Steinzeit“.

22.

Преобразуйте, если это необходимо, слово JUNG так, чтобы оно грамматически соответствовало содержанию текста.

 

Die _______ Gäste bedienen alte Geräte, mahlen Getreide oder weben Stoffe.

23.

Преобразуйте, если это необходимо, слово WUNSCH так, чтобы оно грамматически соответствовало содержанию текста.

 

Manche Jugendliche kommen auch mit speziellen _________.

24.

Преобразуйте, если это необходимо, слово DAS так, чтобы оно грамматически соответствовало содержанию текста.

 

So möchten sie selbstgemachte Collagen oder Glasmalereien aus ___________ Museum mit nach Hause nehmen.

25.

Преобразуйте, если это необходимо, слово VORBEREITEN так, чтобы оно грамматически соответствовало содержанию текста.

 

In einem Museum in Konstanz ist man auf diese jungen Geburtstagsgäste gut _____________.

26.

Преобразуйте, если это необходимо, слово SUCHEN так, чтобы оно грамматически соответствовало содержанию текста.

 

Von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch wird in Köln gefeiert. Wer Mitte Februar nach Köln kommt, fühlt sich in die Tage der Winterschluss-Verkäufe zurückversetzt. Im größten Karnevalskaufhaus Deutschlands drängen sich die Narren auf der __________________ nach dem geeigneten Kostüm.

27.

Преобразуйте, если это необходимо, слово TAG так, чтобы оно грамматически соответствовало содержанию текста.

 

Rund 15.000 Kunden kommen in den Wochen vor Rosenmontag hierher — und das _________________.

28.

Преобразуйте, если это необходимо, слово VERKLEIDEN так, чтобы оно грамматически соответствовало содержанию текста.

 

Der Geschäftsführer des 'Karnevalswierts', erklärt warum Karnevalisten nicht bei __________________ und Zubehör sparen: „Der Kölner nimmt sich alles für Karneval – weil das hier wie eine Religion ist“.

29.

Преобразуйте, если это необходимо, слово SÜß так, чтобы оно грамматически соответствовало содержанию текста.

 

Neben Kostümen sind in den närrischen Tagen __________________ der Renner. 150 Tonnen Pralinen, Bonbons und Schokolade werden in Köln am Rosenmontag von den Festwagen in die jubelnde Menge geschmissen.

30.

Преобразуйте, если это необходимо, слово BESUCHEN так, чтобы оно грамматически соответствовало содержанию текста.

 

In der gesamten Zeit erwirtschaftet Köln nach eigenen Angaben 330 Millionen Euro. Daraus fließen rund acht Millionen Euro in die Stadtkassen zurück. 1,5 Millionen __________________ pilgern jedes Jahr an Karneval nach Köln.

31.

Преобразуйте, если это необходимо, слово BELGIEN так, чтобы оно грамматически соответствовало содержанию текста.

 

Aus dem Ausland kommen vor allem __________________ Franzosen und Niederländer. Der Karneval ist ein Segen für die Stadt, weil es wirklich im wahrsten Sinne des Wortes eine fünfte Jahreszeit ist. Ein Zusatzgeschäft, das ansonsten nicht stattfinden würde.

32.

Вставьте пропущенное слово:

 

1) mit

2) zu

3) von

4) bei


Deutsch lernen mit Socke

In den schlicht gestalteten, aber amüsanten Kurzfilmen plaudert eine junge Frau namens Esther 32_________ einer roten Socke namens Socke. Die Clips sollen einfache Satzstrukturen und Wortfelder vermitteln. An Kinder zwischen 6 und 13 Jahren richtet sich „Deutsch lernen mit Mumbro und Zinell“, ein multimediales Lernpaket für Kinder, das in Zusammenarbeit mit Sprachdidaktikern

33_________ worden ist. Es besteht aus einer achtteiligen Fernsehserie und einem Sprachlernspiel, das den Erwerb der deutschen Sprache ohne jegliche Deutschkenntnisse 34___________ soll und sich dem individuellen Lerntempo anpasst. Herzstück ist eine kurzweilige Realfilmreihe mit den Titelpuppen, die für ihren ruchlosen König in der Menschenwelt Töne sammeln sollen und dabei in ein Krankenhaus geraten, 35___________ sie allerlei Abenteuer erleben.

Des Weiteren bietet „Planet Schule“ 36____________ zur Landes- und Gemeinschaftskunde, die auch in arabischer und englischer Sprache abgerufen werden können: „Staat-Klar!“ stellt die fünf Verfassungsorgane vor und erläutert mit Animationen und Beispielen, wie die Institutionen arbeiten, wie sie entstanden sind und welche Rolle sie in unserem politischen System spielen. In den Animationsfilmen der Reihe „Zuflucht gesucht“ 37___________ Flüchtlingskinder ihre Geschichten. Auch zu diesen Beiträgen gibt es Arbeitsmaterialien.

Leider ist der WDR bislang der einzige deutsche Sender, der sich derart engagiert. Die kommerziellen Kinderkanäle tun in dieser Hinsicht gar nichts. 38__________ den anderen ARD-Sendern mangelt es an Geld. Die ZDF-Kindernachrichten „logo!“ werden immerhin im Internet am Morgen nach der TV-Ausstrahlung auch mit englischen und arabischen Untertiteln angeboten.

33.

Вставьте пропущенное слово:

 

1) gebildet

2) hergestellt

3) entwickelt

4) gebaut


Deutsch lernen mit Socke

In den schlicht gestalteten, aber amüsanten Kurzfilmen plaudert eine junge Frau namens Esther 32_________ einer roten Socke namens Socke. Die Clips sollen einfache Satzstrukturen und Wortfelder vermitteln. An Kinder zwischen 6 und 13 Jahren richtet sich „Deutsch lernen mit Mumbro und Zinell“, ein multimediales Lernpaket für Kinder, das in Zusammenarbeit mit Sprachdidaktikern

33_________ worden ist. Es besteht aus einer achtteiligen Fernsehserie und einem Sprachlernspiel, das den Erwerb der deutschen Sprache ohne jegliche Deutschkenntnisse 34___________ soll und sich dem individuellen Lerntempo anpasst. Herzstück ist eine kurzweilige Realfilmreihe mit den Titelpuppen, die für ihren ruchlosen König in der Menschenwelt Töne sammeln sollen und dabei in ein Krankenhaus geraten, 35___________ sie allerlei Abenteuer erleben.

Des Weiteren bietet „Planet Schule“ 36____________ zur Landes- und Gemeinschaftskunde, die auch in arabischer und englischer Sprache abgerufen werden können: „Staat-Klar!“ stellt die fünf Verfassungsorgane vor und erläutert mit Animationen und Beispielen, wie die Institutionen arbeiten, wie sie entstanden sind und welche Rolle sie in unserem politischen System spielen. In den Animationsfilmen der Reihe „Zuflucht gesucht“ 37___________ Flüchtlingskinder ihre Geschichten. Auch zu diesen Beiträgen gibt es Arbeitsmaterialien.

Leider ist der WDR bislang der einzige deutsche Sender, der sich derart engagiert. Die kommerziellen Kinderkanäle tun in dieser Hinsicht gar nichts. 38__________ den anderen ARD-Sendern mangelt es an Geld. Die ZDF-Kindernachrichten „logo!“ werden immerhin im Internet am Morgen nach der TV-Ausstrahlung auch mit englischen und arabischen Untertiteln angeboten.

34.

Вставьте пропущенное слово:

 

1) helfen

2) ermöglichen

3) vorbereiten

4) gestatten


Deutsch lernen mit Socke

In den schlicht gestalteten, aber amüsanten Kurzfilmen plaudert eine junge Frau namens Esther 32_________ einer roten Socke namens Socke. Die Clips sollen einfache Satzstrukturen und Wortfelder vermitteln. An Kinder zwischen 6 und 13 Jahren richtet sich „Deutsch lernen mit Mumbro und Zinell“, ein multimediales Lernpaket für Kinder, das in Zusammenarbeit mit Sprachdidaktikern

33_________ worden ist. Es besteht aus einer achtteiligen Fernsehserie und einem Sprachlernspiel, das den Erwerb der deutschen Sprache ohne jegliche Deutschkenntnisse 34___________ soll und sich dem individuellen Lerntempo anpasst. Herzstück ist eine kurzweilige Realfilmreihe mit den Titelpuppen, die für ihren ruchlosen König in der Menschenwelt Töne sammeln sollen und dabei in ein Krankenhaus geraten, 35___________ sie allerlei Abenteuer erleben.

Des Weiteren bietet „Planet Schule“ 36____________ zur Landes- und Gemeinschaftskunde, die auch in arabischer und englischer Sprache abgerufen werden können: „Staat-Klar!“ stellt die fünf Verfassungsorgane vor und erläutert mit Animationen und Beispielen, wie die Institutionen arbeiten, wie sie entstanden sind und welche Rolle sie in unserem politischen System spielen. In den Animationsfilmen der Reihe „Zuflucht gesucht“ 37___________ Flüchtlingskinder ihre Geschichten. Auch zu diesen Beiträgen gibt es Arbeitsmaterialien.

Leider ist der WDR bislang der einzige deutsche Sender, der sich derart engagiert. Die kommerziellen Kinderkanäle tun in dieser Hinsicht gar nichts. 38__________ den anderen ARD-Sendern mangelt es an Geld. Die ZDF-Kindernachrichten „logo!“ werden immerhin im Internet am Morgen nach der TV-Ausstrahlung auch mit englischen und arabischen Untertiteln angeboten.

35.

Вставьте пропущенное слово:

 

1) woher

2) wie

3) wenn

4) wo


Deutsch lernen mit Socke

In den schlicht gestalteten, aber amüsanten Kurzfilmen plaudert eine junge Frau namens Esther 32_________ einer roten Socke namens Socke. Die Clips sollen einfache Satzstrukturen und Wortfelder vermitteln. An Kinder zwischen 6 und 13 Jahren richtet sich „Deutsch lernen mit Mumbro und Zinell“, ein multimediales Lernpaket für Kinder, das in Zusammenarbeit mit Sprachdidaktikern

33_________ worden ist. Es besteht aus einer achtteiligen Fernsehserie und einem Sprachlernspiel, das den Erwerb der deutschen Sprache ohne jegliche Deutschkenntnisse 34___________ soll und sich dem individuellen Lerntempo anpasst. Herzstück ist eine kurzweilige Realfilmreihe mit den Titelpuppen, die für ihren ruchlosen König in der Menschenwelt Töne sammeln sollen und dabei in ein Krankenhaus geraten, 35___________ sie allerlei Abenteuer erleben.

Des Weiteren bietet „Planet Schule“ 36____________ zur Landes- und Gemeinschaftskunde, die auch in arabischer und englischer Sprache abgerufen werden können: „Staat-Klar!“ stellt die fünf Verfassungsorgane vor und erläutert mit Animationen und Beispielen, wie die Institutionen arbeiten, wie sie entstanden sind und welche Rolle sie in unserem politischen System spielen. In den Animationsfilmen der Reihe „Zuflucht gesucht“ 37___________ Flüchtlingskinder ihre Geschichten. Auch zu diesen Beiträgen gibt es Arbeitsmaterialien.

Leider ist der WDR bislang der einzige deutsche Sender, der sich derart engagiert. Die kommerziellen Kinderkanäle tun in dieser Hinsicht gar nichts. 38__________ den anderen ARD-Sendern mangelt es an Geld. Die ZDF-Kindernachrichten „logo!“ werden immerhin im Internet am Morgen nach der TV-Ausstrahlung auch mit englischen und arabischen Untertiteln angeboten.

36.

Вставьте пропущенное слово:

 

1) Vorlagen

2) Pläne

3) Anlagen

4) Projekte


Deutsch lernen mit Socke

In den schlicht gestalteten, aber amüsanten Kurzfilmen plaudert eine junge Frau namens Esther 32_________ einer roten Socke namens Socke. Die Clips sollen einfache Satzstrukturen und Wortfelder vermitteln. An Kinder zwischen 6 und 13 Jahren richtet sich „Deutsch lernen mit Mumbro und Zinell“, ein multimediales Lernpaket für Kinder, das in Zusammenarbeit mit Sprachdidaktikern

33_________ worden ist. Es besteht aus einer achtteiligen Fernsehserie und einem Sprachlernspiel, das den Erwerb der deutschen Sprache ohne jegliche Deutschkenntnisse 34___________ soll und sich dem individuellen Lerntempo anpasst. Herzstück ist eine kurzweilige Realfilmreihe mit den Titelpuppen, die für ihren ruchlosen König in der Menschenwelt Töne sammeln sollen und dabei in ein Krankenhaus geraten, 35___________ sie allerlei Abenteuer erleben.

Des Weiteren bietet „Planet Schule“ 36____________ zur Landes- und Gemeinschaftskunde, die auch in arabischer und englischer Sprache abgerufen werden können: „Staat-Klar!“ stellt die fünf Verfassungsorgane vor und erläutert mit Animationen und Beispielen, wie die Institutionen arbeiten, wie sie entstanden sind und welche Rolle sie in unserem politischen System spielen. In den Animationsfilmen der Reihe „Zuflucht gesucht“ 37___________ Flüchtlingskinder ihre Geschichten. Auch zu diesen Beiträgen gibt es Arbeitsmaterialien.

Leider ist der WDR bislang der einzige deutsche Sender, der sich derart engagiert. Die kommerziellen Kinderkanäle tun in dieser Hinsicht gar nichts. 38__________ den anderen ARD-Sendern mangelt es an Geld. Die ZDF-Kindernachrichten „logo!“ werden immerhin im Internet am Morgen nach der TV-Ausstrahlung auch mit englischen und arabischen Untertiteln angeboten.

37.

Вставьте пропущенное слово:

 

1) behandeln

2) berichten

3) erzählen

4) erklären


Deutsch lernen mit Socke

In den schlicht gestalteten, aber amüsanten Kurzfilmen plaudert eine junge Frau namens Esther 32_________ einer roten Socke namens Socke. Die Clips sollen einfache Satzstrukturen und Wortfelder vermitteln. An Kinder zwischen 6 und 13 Jahren richtet sich „Deutsch lernen mit Mumbro und Zinell“, ein multimediales Lernpaket für Kinder, das in Zusammenarbeit mit Sprachdidaktikern

33_________ worden ist. Es besteht aus einer achtteiligen Fernsehserie und einem Sprachlernspiel, das den Erwerb der deutschen Sprache ohne jegliche Deutschkenntnisse 34___________ soll und sich dem individuellen Lerntempo anpasst. Herzstück ist eine kurzweilige Realfilmreihe mit den Titelpuppen, die für ihren ruchlosen König in der Menschenwelt Töne sammeln sollen und dabei in ein Krankenhaus geraten, 35___________ sie allerlei Abenteuer erleben.

Des Weiteren bietet „Planet Schule“ 36____________ zur Landes- und Gemeinschaftskunde, die auch in arabischer und englischer Sprache abgerufen werden können: „Staat-Klar!“ stellt die fünf Verfassungsorgane vor und erläutert mit Animationen und Beispielen, wie die Institutionen arbeiten, wie sie entstanden sind und welche Rolle sie in unserem politischen System spielen. In den Animationsfilmen der Reihe „Zuflucht gesucht“ 37___________ Flüchtlingskinder ihre Geschichten. Auch zu diesen Beiträgen gibt es Arbeitsmaterialien.

Leider ist der WDR bislang der einzige deutsche Sender, der sich derart engagiert. Die kommerziellen Kinderkanäle tun in dieser Hinsicht gar nichts. 38__________ den anderen ARD-Sendern mangelt es an Geld. Die ZDF-Kindernachrichten „logo!“ werden immerhin im Internet am Morgen nach der TV-Ausstrahlung auch mit englischen und arabischen Untertiteln angeboten.

38.

Вставьте пропущенное слово:

 

1) zwischen

2) bei

3) an

4) in


Deutsch lernen mit Socke

In den schlicht gestalteten, aber amüsanten Kurzfilmen plaudert eine junge Frau namens Esther 32_________ einer roten Socke namens Socke. Die Clips sollen einfache Satzstrukturen und Wortfelder vermitteln. An Kinder zwischen 6 und 13 Jahren richtet sich „Deutsch lernen mit Mumbro und Zinell“, ein multimediales Lernpaket für Kinder, das in Zusammenarbeit mit Sprachdidaktikern

33_________ worden ist. Es besteht aus einer achtteiligen Fernsehserie und einem Sprachlernspiel, das den Erwerb der deutschen Sprache ohne jegliche Deutschkenntnisse 34___________ soll und sich dem individuellen Lerntempo anpasst. Herzstück ist eine kurzweilige Realfilmreihe mit den Titelpuppen, die für ihren ruchlosen König in der Menschenwelt Töne sammeln sollen und dabei in ein Krankenhaus geraten, 35___________ sie allerlei Abenteuer erleben.

Des Weiteren bietet „Planet Schule“ 36____________ zur Landes- und Gemeinschaftskunde, die auch in arabischer und englischer Sprache abgerufen werden können: „Staat-Klar!“ stellt die fünf Verfassungsorgane vor und erläutert mit Animationen und Beispielen, wie die Institutionen arbeiten, wie sie entstanden sind und welche Rolle sie in unserem politischen System spielen. In den Animationsfilmen der Reihe „Zuflucht gesucht“ 37___________ Flüchtlingskinder ihre Geschichten. Auch zu diesen Beiträgen gibt es Arbeitsmaterialien.

Leider ist der WDR bislang der einzige deutsche Sender, der sich derart engagiert. Die kommerziellen Kinderkanäle tun in dieser Hinsicht gar nichts. 38__________ den anderen ARD-Sendern mangelt es an Geld. Die ZDF-Kindernachrichten „logo!“ werden immerhin im Internet am Morgen nach der TV-Ausstrahlung auch mit englischen und arabischen Untertiteln angeboten.

39.

Ihr deutscher Brieffreund Matthias aus Jena schreibt über gesunde Lebensweise:

 

... Ich habe eben eine Sendung übers Rauchen gesehen und war überrascht, wie viele Teenager in Russland zur Zigarette greifen. Rauchen deine Schulfreunde und warum tun sie das? Wie kann man gegen Rauchen unter Teenager kämpfen? Wie kann Schule Teenagern gesunde Lebensweise beibringen?

... Ich ziehe bald um...

 

Nun möchten Sie Matthias über gesunde Lebensweise erzählen. Schreiben Sie einen Brief, in dem Sie:

• Fragen von Mathias beantworten,

• 3 Fragen zu seinem Umzug formulieren.

Der Brief soll 100–140 Wörter enthalten. Beachten Sie die üblichen Regeln für Briefformeln. Sie haben 20 Minuten für diese Aufgabe.

40.

Выберите только ОДНО из двух предложенных высказываний и выразите своё мнение по предложенной проблеме согласно данному плану.

 

Nehmen Sie Stellung zu einer von folgenden Aussagen.

 

1. „Man sollte den Eltern lieber nichts verschweigen.“

2. „Echte Freunde findet man im Internet nicht.“

 

Wie ist Ihre Meinung zu der gewählten Aussage? Sind Sie damit einverstanden?

 

Halten Sie sich bei der Bearbeitung an folgendes Vorgehen:

− Einleitung — erklären Sie die Problematik allgemein, umschreiben Sie dabei die Aussage mit anderen Worten;

− Legen Sie Ihre persönliche Auffassung zum Problem dar — erläutern Sie Ihre Meinung und führen Sie 2–3 Argumente dafür an;

− Gegenmeinung — formulieren Sie mögliche andere Meinungen, die nicht der ihren entsprechen, führen Sie 1–2 Argumente auf;

− Erklären Sie, warum Sie diesen Argumenten nicht zustimmen können;

− Schlussfolgerung — fassen Sie Ihre Überlegungen kurz zusammen und formulieren Sie eine abschließende Einschätzung Ihrer Aussage.

 

Der Umfang Ihres Textes: 200–250 Wörter.

 

Nehmen Sie Stellung zu folgender Aussage: “Echte Freunde findet man im Internet nicht.” Wie ist Ihre Meinung dazu? Sind Sie mit der Aussage einverstanden? Halten Sie sich bei der Bearbeitung an folgendes Vorgehen:

• Einleitung – erklären Sie die Problematik allgemein;

• Erörtern Sie Ihre persönliche Auffassung zum Problem – erläutern Sie Ihre Meinung und führen Sie 2–3 Argumente dafür an;

• Gegenmeinung – formulieren Sie mögliche andere Meinungen, die nicht der ihren entsprechen, führen Sie mindestens 1–2 Argumente auf;

• Erklären Sie, warum Sie diesen Argumenten nicht zustimmen können;

• Schlussfolgerung – fassen Sie Ihre Überlegungen kurz zusammen und formulieren Sie eine abschließende Einschätzung Ihrer Aussage.

Der Umfang Ihres Textes: 200–250 Wörter.

41.

Stellen Sie sich vor, dass Sie zusammen mit Ihrem Freund/Ihrer Freundin an einem Projekt arbeiten. Sie haben einen interessanten Beitrag für Ihr Projekt gefunden und wollen ihn Ihrem Freund/Ihrer Freundin vorlesen. Lesen Sie diesen Beitrag zunächst 1,5 Minuten still und danach laut vor. Sie haben zum Vorlesen höchstens 1,5 Minuten Zeit.

 

Die älteste bestimmte Erwähnung des V-Zeichens stammt erst von 1901, als Dokumentaraufnahmen eines jungen Mannes, der offensichtlich nicht wollte, dass die Geste im Hof des Werkes gefilmt wurde. Das beweist, dass die Geste am Ende des neunzehnten Jahrhunderts verwendet wurde. Der Legende nach zeigten englische Langbogenschützen ihre beiden „Schützenfinger“ (Zeige- und Mittelfinger) als Zeichen der Siegeszuversicht Franzosen, die meistens diese beiden Finger bei eingebrachten Bodenschützen abschnitten, damit sie nie wieder schießen konnten.

Aber wenn Bogenschützen von den Franzosen erobert wurden, waren sie eher getötet, als dem zeitraubenden Prozess unterzogen, ihre Finger zu amputieren. Die Gefangenen wurden in der Regel erobert, nur um freigekauft zu werden und Bogenschützen wurden minderwertige Waren. Unabhängig von ihrer Entstehungszeit war das V-Zeichen nicht von allen verständlich bis vor kurzem, als Winston Churchill begann, es zu benutzen.

42.

Sehen Sie sich folgende Anzeige an.

 

 

Sie haben beschlossen, diesen Friseursalon zu besuchen. Sie möchten aber gern mehr darüber wissen. Überlegen Sie innerhalb von 1,5 Minuten 5 direkte Fragen zu den folgenden Stichpunkten:

 

1) Öffnungszeiten

2) Lage

3) Anzahl der Kunden pro Tag

4) Rabatt für Stammkunden

5) Kontaktinformationen

 

Sie haben 20 Sekunden Zeit, um jede Frage zu stellen.

43.

Die drei Fotos stammen aus Ihrem Fotoalbum. Wählen Sie ein Foto und beschreiben Sie es Ihrem Freund/Ihrer Freundin.

 

 

Sie haben 1,5 Minuten Zeit zur Vorbereitung und danach höchstens 2 Minuten Zeit zum Sprechen (12–15 Sätze). Halten Sie sich – wenn Sie Ihrem Freund / Ihrer Freundin das gewählte Foto beschreiben – an folgende Stichpunkte:

 

• wann und wo wurde das Foto gemacht

• was oder wen zeigt das Foto

• was passiert da gerade

• warum bewahren Sie das Foto in Ihrem Fotoalbum auf

• warum haben Sie beschlossen, das Foto Ihrem Freund/Ihrer Freundin zu zeigen

 

Sprechen Sie zusammenhängend. Fangen Sie mit folgendem Satz an: „Ich habe das Foto № … gewählt“.

44.

Sеhеn Siе sich zwеi Fotos an. Siе sollеn diе zwеi Fotos vеrglеichеn und anschliеßеnd darübеr berichten, was beide Fotos unterscheidet und verbindet.

Halten Sie sich dabei an folgenden Plan:

 

• beschreiben Sie kurz beide Fotos

• sagen Sie, was beide Fotos gemeinsam haben

• sprechen Sie darüber, was beide Fotos unterscheidet

• sagen Sie, welches Klassenzimmer Ihnen besser gefällt (nach den Fotos)

• erklären Sie, warum

 

Sie haben 1,5 Minuten Zeit zur Vorbereitung und danach höchstens 2 Minuten Zeit zum Sprechen (12–15 Sätze). Sprechen Sie zusammenhängend.