СДАМ ГИА: РЕШУ ЕГЭ
Образовательный портал для подготовки к экзаменам
Немецкий язык
Немецкий язык
Cайты, меню, вход, новости


Задания
Версия для печати и копирования в MS Word
Задание 40 № 283

Выберите только ОДНО из двух предложенных высказываний и выразите своё мнение по предложенной проблеме согласно данному плану.

 

Nehmen Sie Stellung zu einer von folgenden Aussagen.

 

1. „Manche Leute denken, dass in der Zukunft die meisten Menschen in Städten und nicht auf dem Lande leben werden.“

2. „Viele Menschen mögen Seifenopern, weil sie sie angenehm und realistisch finden.“

 

Wie ist Ihre Meinung zu der gewählten Aussage? Sind Sie damit einverstanden?

 

Halten Sie sich bei der Bearbeitung an folgendes Vorgehen:

− Einleitung — erklären Sie die Problematik allgemein, umschreiben Sie dabei die Aussage mit anderen Worten;

− Legen Sie Ihre persönliche Auffassung zum Problem dar — erläutern Sie Ihre Meinung und führen Sie 2–3 Argumente dafür an;

− Gegenmeinung — formulieren Sie mögliche andere Meinungen, die nicht der ihren entsprechen, führen Sie 1–2 Argumente auf;

− Erklären Sie, warum Sie diesen Argumenten nicht zustimmen können;

− Schlussfolgerung — fassen Sie Ihre Überlegungen kurz zusammen und formulieren Sie eine abschließende Einschätzung Ihrer Aussage.

 

Der Umfang Ihres Textes: 200–250 Wörter.

Пояснение.

Es gibt die Menschen, die überzeugt sind, dass in der Zukunft die meisten Menschen in Städten und nicht auf dem Lande leben werden. Andere meinen, dass die Dörfer trotz des technologischen Fortschritts bleiben werden.

Ich denke, dass die Länder in der Zukunft existieren werden und die Zahl der Bewohner nicht ändern wird. Viele Menschen können nicht Lärm und Trubel der Großstadt ertragen. Sie fühlen sich viel besser und ruhiger auf dem Lande unter den Dorfgenossen, die sie immer kennen. Außerdem fördert die Agrarentwicklung, dass die Menschen aus dem Lande nicht umziehen. Für viele Dorfgenossen ist die Arbeit ein einziges Subsistenzmittel. Auch ist eine wichtige Tatsache, dass viele Städte völlig sind, darum können die Menschen aus dem Lande in die Städte nicht umziehen, sogar wenn sie große Lust haben.

Trotzdem gibt es die Menschen, die doch überzeugt sind, dass alle in der Zukunft in die Städte umziehen werden. Sie glauben, dass das Land ein alter Zopf ist. Diese Menschen sagen, dass die Dörfer ihre Urbedeutung verloren haben und jetzt die Zeit der Landflucht kommt.

Ich kann diesen Argumenten nicht zustimmen, weil diese Menschen nicht verstehen können, dass die Dörfer lebensnötig für alle Bevölkerung sind. Die Ressourcen, die auf dem Lande hergestellt werden, braucht man in aller Welt. Die Stadtbewohner benutzen die Güter der Landwirtschaft.

Zum Schluss muss man betonen, dass es zwei kontroverse Standpunkte zu diesem Problem gibt. Ich bin sicher, dass die Dörfer keine grundlegenden Veränderungen in der Zukunft erleiden werden.