№№ заданий Пояснения Ответы Ключ Добавить инструкцию Критерии
Источник Раздел кодификатора ФИПИ
PDF-версия PDF-версия (вертикальная) PDF-версия (крупный шрифт) PDF-версия (с большим полем) Версия для копирования в MS Word
Задания
Задания Д A6 № 243

Вы услышите диалог дважды. Определите, является ли следующее утверждение верным, или неверным, или о нем нет информации.

 

 

Markus beginnt nach dem Armeedienst sein Studium im Maschinenbau.

1) Richtig
2) Falsch
3) Steht nicht im Text

Пояснение.

Расшифровка записи
Wir beginnen jetzt.

Peter: Hallo Markus, habe dich ewig nicht gesehen. Wo warst du die ganze Zeit? Urlaub im Süden, oder Kreuzschifffahrt um die Welt?
Markus: Nein, nichts davon, war bei der Bundeswehr, Dienst am Vaterland.
Peter: Und wie war der Dienst so?
Markus: Ach, war ganz gut, ich hatte ein geregeltes Leben: immer pünktlich ins Bett, früh pünktlich aufgestanden, mit frischer Kraft ans Werk, viel Sport, frische Luft.
Peter: Das soll wohl ein Witz sein? Das ist wohl ironisch gemeint?
Markus: Nicht ganz, wenn ich an das Leben früher denke: halbe Nächte am Computer gehangen, Cola und Pizza bis der Arzt kommt. Keine Muskeln, ich wusste gar nicht was Muskeln sind. Das war auch nicht das Wahre. Bei der Bundeswehr habe ich schon ein gesünderes Leben geführt.
Peter: Naja, wenn du meinst. Ich verstehe es trotzdem nicht. Ich mache das Freiwillige Soziale Jahr.
Markus: Ali, sozial und freiwillig? Ich verstehe, Kaffee trinken, Betten machen?
Peter: Von wegen! Ich arbeite im Kindergarten. Da geht es ganz schön wild zu. Die Kinder sind doch nur Frauen gewöhnt. Wenn ich früh zur Arbeit komme, habe ich gleich fünf am linken und fünf am rechten Arm.
Markus: Na ja, wenn du die Kinder hoch hebst, hast du auch ein Training. Das ist natürlich ein harter Job, vor allem wenn du mittags das Kinderessen essen musst. Nudeln mit Zucker oder Milchreis?
Peter: Da brauchst du gar nicht zu spotten. Ich schieße jedenfalls nicht auf andere Menschen. Und die Uniform tragen will ich auch nicht.
Markus: Ich will auch nicht auf andere Menschen schießen. Ich habe das Schießen gelernt, damit es morgen auch noch Kindergärten gibt. Ich habe die Bundeswehr jedenfalls hinter mir. Was das gebracht hat, weiß man wahrscheinlich erst später. In einem Monat beginne ich mein Studium. Maschinenbau. Und Du, was willst du studieren, Sozialpädagogik?
Peter: Ha, ha sehr witzig. Ich studiere Musikwissenschaften. Das weiß du ja schon lange. Daran hat sich nichts geändert.
Markus: Na, ja, ich meine ja nur so. Du hast selber mit Spott angefangen. Dann erstmal Tschüs, ich muss gehen, bis später!
Peter: Bis später, Tschüs!

Sie haben 15 Sekunden, um diese Aufgabe zu machen. (Pause 15 Sekunden.)
Jetzt hören Sie die Text das zweite Mal. (Wiederholung.)
Das ist das Ende der Aufgabe. Jetzt haben Sie 15 Sekunden, um Ihre Antworten zu
überprüfen. (Pause 15 Sekunden.)

Markus: In einem Monat beginne ich mein Studium. Maschinenbau.

· ·